Hamburg
10. November 2018
Aufmerksamkeitsstarke regionale Kampagne für Ökostrom-Plattform enyway
Media

Case: enyway

Hamburg, den 10. November 2018

Unter dem Motto „Tschüss Großkonzern! Hallo Strom von Mensch zu Mensch“ geht das junge Ökostrom Start-Up enyway mit einer regionalen Kampagne in Münster an den Start. Gemeinsam mit PINC Media und PUSHH wurde hier eine integrierte Kampagne entwickelt, die es schafft den innovativen Spirit von Energiemarkt-Pionier enyway auf die Fahrradstadt zu übertragen. Enyway CLP

Enyway zeichnet sich dabei durch seinen revolutionären Ansatz aus, als erstes Unternehmen weltweit einen Strom-Marktplatz anzubieten, der es dem Verbraucher ermöglicht seinen Strom direkt beim regionalen Ökostromerzeuger zu kaufen. Damit entsteht ein nachhaltiger Stromhandel von Mensch zu Mensch, der ganz konkret hilft die Energiewende voranzubringen.

Um die Verbraucher für dieses neue Konzept zu begeistern und enyway als Marke zu positionieren wurden im Rahmen der Kampagne im September bis November 2018 flächendeckende OOH CLP-Belegungen eingesetzt. Flankiert wurde dies durch gezielte Ambient Maßnahmen wie Bike-Cards und gebrandete Bäckereitüten, um die Zielgruppe besonders aufmerksamkeitsstark an den relevanten Touchpoints zu erreichen.

Strategie, Planung und Einkauf wurden hierbei von PINC Media in enger Zusammenarbeit mit PUSHH umgesetzt. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese aufmerksamkeitsstarke regionale Kampagne für unseren Kunden enyway umsetzen konnten“, so PINC Media Geschäftsführerin Katja Kahlfuss. „Alles in allem haben wir somit mehr als 6 Mio. Kontakte in der Region im Kampagnenzeitraum generiert.“

Enyway BäckereitütenEnyway Bike Cards

Fakten:

Kunde: enyway
Agentur: PINC Media / PUSHH
Verantwortlich auf Agenturseite:
Katja Kahlfuss, Sandra Kaniecki, Lukasz Miciek, Tina Duller, Thomas Fiehn, Tobias Fischer, Christoph Bade